Unsere Bereiche haben unterschiedliche Farben. So kannst du dich leichter orientieren.

Was verbirgt sich hinter den Farben und Bezeichnungen? Klicke einfach direkt auf's Bild!


Ja, moin!

Schön, dass du da bist.


Die Honigfabrik

Die HONIGFABRIK ist selbstbestimmt, künstlerisch, handwerklich, emanzipatorisch, musikalisch, politisch, wilhelmsburgisch, theatralisch und sozial.

Geschichte

Seit Mitte der 1970er Jahre gibt es hier Kultur & Kunst aus im Stadtteil.

 

Begonnen hat alles mit der Besetzung eines leerstehenden Fabrikgebäudes. Seitdem hat eine urbane, prozesshafte Entwicklung zu einem bedeutenden Kulturzentrum stattgefunden.

 

Wir sind heute in vielen Bereichen ambitioniert unterwegs.

 

Interessiert an mehr Details zur Geschichte der Honigfabrik?

Videoportrait

2014 besuchte Johanna Remy von TideTV die Honigfabrik. Ein toller Beitrag über die Menschen, die die HoFa auch immer noch zu dem machen, was sie heute ist:

 

Die Honigfabrik – auch einfach nur „HoFa“ genannt – ist schon lange gar keine Honigfabrik mehr. Seit den 70er Jahren fungiert sie als Jugend- und Kulturzentrum. Gelegen am Veringkanal in Hamburg-Wilhelmsburg bietet sie seit fast 40 Jahren Kultur für Jung und Alt. Jeder kann sich einbringen, jeder kann mitmachen. Zum Beispiel bei der Hockergymnastik mit anschließender Spätlese, was vielen Senioren im Stadtteil ein wichtiger Tagespunkt ist. Oder man geht zur KinderKultur, dort laufen aktuell die Proben zum Musical „Willytown – das sind wir.“ Oder man schaut bei Bedarf in einer der unzähligen offenen Werkstätten vorbei – sei es, um in der KFZ-Werkstatt das Auto für den TÜV fit zu machen, oder in der Holzwerkstatt einen Tisch zu bauen, oder in der Metallwerkstatt zu schweißen, oder, oder, oder. Die Vielfältigkeit der Honigfabrik kennt keine Grenzen. Ich war mehrere Tage vor Ort und habe die unterschiedlichsten Programmpunkte, Menschen und Veranstaltungen kennengelernt. Honigfabrik? Kulturfabrik!


Ein Beitrag von Johanna Remy. Veröffentlicht am 14.11.2014