Was ist die MUSIK FABRIK?

So kann der September beginnen: Am 2. September wird der Sanitaspark im Reiherstiegviertel in Wilhelmsburg ab 11 Uhr von tollen Rhythmen, melodischen Klängen, peppiger Musik und vor allem viel Kinderlachen erfüllt sein. Denn dann findet das Kinder-Musikfestival „MusikFabrik“ statt, veranstaltet von der KinderKultur der Honigfabrik. Das Kinder-Musikfestival bildet den Abschluss eines Musik-Tanz-Projektes der KinderKultur. Bereits seit Monaten bereiten sich Kinder und Jugendliche in verschiedenen Kursen – Tanz, Band, Rhythmus, Chor – auf ihren großen Höhepunkt vor. Zusätzlich zu den wöchentlichen Übungsstunden gab es in den Frühjahrs- und Sommerferien noch ein zusätzliches intensives Training. Bei der „Musikfabrik“ präsentieren sich die jungen Musizierenden, Tänzerinnen und Tänzer das erste Mal auf einer großen Bühne. „Das Festival soll zeigen, was Kinder aus Wilhelmsburg musikalisch alles drauf haben“, erklärt Maren Brüdigam von der KinderKultur.

 

Das Musik-Tanz-Projekt MusikFabrik ist eine Weiterführung des dreijährigen Projekts „Willytown“. Daraus hat sich eine Band formiert, die inzwischen ihre eigenen Songs schreibt und ihre ersten eigenen Auftritte hatte. Zudem hat sich eine feste Tanzcrew entwickelt, die das Medium Tanz weiter entdecken und gestalten möchte. „Im Sinne der Nachhaltigkeit sind wir den Wünschen der Kinder gerne nachgekommen und haben die beiden Kurse weiterlaufen lassen. Sie haben sich als feste Gruppe etabliert. Außerdem haben die Kinder und Jugendlichen den Elan und den Willen, weiter an dem Erlernten zu arbeiten“, erzählt Gianna Baumann, ebenfalls aus der KinderKultur. Um Kindern aus Wilhelmsburg, die sonst nicht die Möglichkeit haben, ein Musikinstrument zu erlernen oder Erfahrungen in Musik und Rhythmik zu sammeln, hat die KinderKultur im Rahmen der „MusikFabrik“ weitere Kurse ins Leben gerufen.

 

Rund zehn musikalische Acts gibt es auf der großen Bühne zu sehen. Unter anderem tritt Musiker Mounir Brinsi mit seiner Jugendband auf und der Chor unter Leitung von Hannah Ewald zeigt, was er in den letzten Monaten gelernt hat. Thando Wahlbaum mit seiner Rhythmus Gruppe und Anita Habisch mit Tanz sind natürlich auch mit dabei. „Außerdem haben wir alle Kinder aus dem Stadtteil aufgerufen, etwas auf die Bühne zu bringen. Das wird ein buntes Potpourri an Acts“, weiß Maren Brüdigam. Während der Bühnenpausen – und natürlich auch zwischendurch – können alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher selbst aktiv werden: Da lockt zum einen das große Musik-Mitmach-Zelt, Hula Hoop, Trommeln, Zirkus, ein Parcours und eine Hüpfburg. Ein besonders Highlight wird das Seifenkisten-Rennen sein, wo der ein oder andere Erwachsene sich bestimmt in seine Jugend zurückversetzt fühlt. Der Eintritt ist kostenlos. BU: Mounir Brinsi (vorne) und seine Jugendband zeigen auf dem Musikfestival, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben. Foto: KinderKultur BU: Unter Tanzpädagogin Anita Habisch (im Vordergrund) haben beim Projekt Willytown viele Kinder ihre Liebe zum Tanz entdeckt. Daraus hat sich eine feste Tanzcrew entwickelt.

 

Foto: Andrea Ubben

Pressekontakt: Andrea Ubben 0172 420 45 68

Mounir Brinsi und Jugendband
Mounir Brinsi und Jugendband
Tanzcrew Habisch
Tanzcrew Habisch


Flyer und Wegbeschreibung



Hast du noch Fragen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.