Aktuelle Veranstaltungen

Unsere Bereiche haben unterschiedliche Farben. So kannst du dich leichter orientieren.

Neben jeder Veranstaltung findest du die Farbe des Bereichs, in dem die Veranstaltung angeboten wird.

ATELIERS & WERKSTÄTTEN

 

NACHTSCHICHT &
MORGENTAU

aufklappen

KULTURHAFEN &
LANDGANG

KINDERKULTUR

SENIORENKULTUR 50+X

KONTAKTE



04. + 18. Februar

Open Class - Singen und Gitarrespielen

► Di I 04. + 18. Februar I 19:30 - 21 Uhr I Musikatelier

 

Offenes Angebot: Singen und Gitarre spielen in Wilhelmsburg im Musikatelier der Honigfabrik (im Hof)

 

Teilnahme gegen Spende

 

Info: benjamin.branzko@gmx.de



22. Februar

Klangwerkstadt Wilhelmsburg

► Sa I 22. Februar I 15-18 Uhr I Musikatelier (im Hof der Honigfabrik)

SCHRITT FÜR SCHRITT - GRUNDLAGEN DER ELEKTRONISCHEN MUSIK

 

 

Bei der KLANGWERKSTADT WILHELMSBURG stehen diverse elektronische

Musikinstrumente und Klangerzeuger bereit, um mit ungewohnten Klängen zu

experimentieren und fernab von gängigen Hörgewohnheiten gemeinsam zu musizieren. Auch eigene Instrumente, elektronische wie akustische, können mitgebracht werden.

 

Für die Teilnahme an der KLANGWERKSTADT WILHELMSBURG sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Der Workshop ist offen für Einsteiger*innen, die Interesse am Ausprobieren haben und in die Praxis der elektronischen Musik hineinschnuppern wollen. Auch Fortgeschrittene, die neue Werkzeuge kennenlernen wollen oder einfach Spaß am gemeinsamen Musizieren haben, sind herzlich willkommen.

 

Workshopleiter

Carlos Andrés Rico studierte in Bogotá Musik mit dem Schwerpunkt Komposition. Seit 2011 lebt er in Hamburg, wo er an der Hochschule für Musik und Theater den Masterstudiengang Multimediale Komposition studierte und nun

promoviert.

 

Kosten

15,00 € pro Workshop, beide Workshops für 25,00€.

Erwerbslose (ALG I, SGB II) sowie Sozialhilfeempfänger*innen (SGB XII) zahlen

einen ermäßigten Preis von 10,00€ pro Workshop. Für Geflüchtete ist

die Teilnahme kostenfrei.

 

Nächste Termine

21.03: Relax! – Ambient und Drone Music

25.04: Lets Dance! – Beat Making und Sequencers

16.05: Noise! – Mehr als Meergeräusch

20.06: Songwriting Elektronik

 

Max. 10 Teilnehmende

Anmeldung unter klangwerkstadt@hfmt-hamburg.de
Weitere Infos unter https://www.hfmt-hamburg.de/innovative-hochschule/klangwerkstadt/



22. Februar

Poetry Slam Wilhelmsburg

 Sa I 22. Februar I Einlass: 19:30 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr

 

Sky is the Limit, haben sie gesagt. Nein, Willytown ist the Limit!

Auch die „andere“ Seite wird von uns bespielt und vor allem geliebt, sehr gerne sind wir in diesem charmanten Viertel und veranstalten mit vollem Herzblut den Poetry Slam für Wilhelmsburg. Damit die wichtige und richtige Stimmung aufkommt sind wir in der Honigfabrik nach einigen Umzügen angekommen und wir fühlen uns so wohl, dass wir mittlerweile einmal im Monat gastieren um Poesie, Komik, Prosa und Nachdenkliches zu zeigen, ach quatsch, zu fühlen!

 

Präsentiert von Kampf der Künste I Moderation: Rasmus Blohm

Eintritt: VVK 7 € + Gebühr | Abendkasse 7 € I Tickets: https://bit.ly/37ZmOHB



23. Februar

Workshop Asana Grundlagentechnik im Hatha Yoga: Stabilität und Leichtigkeit.

 So I 23. Februar I 14-17 Uhr I alle LEVEL I 2.OG

 

Workshop Asana Grundlagentechnik im Hatha Yoga: Stabilität und Leichtigkeit. 

 

Daniel vermittelt in diesem Workshop Grundlagen und Schlüsseltechnik im Hatha Yoga. Dieser Workshop für alle Level ist auch gut für motivierte Anfänger geeignet die etwas tiefer einsteigen wollen.

Wir schauen wichtige Standardstellungen in Ruhe genauer an und experimentieren mit der Ausrichtung. Dabei lernen wir über traditionelle und über moderne Ansätze im Hatha Yoga. Diese grundlegenden Prinzipien können uns in den meisten Yogahaltungen bei der Ausrichtung helfen. Dabei achten wir die Grenzen des physischen Körpers. Gleichzeitig können wir uns auch energetisch und mental feiner eintunen. Hier kommen wir der Essenz von Yoga nahe und fühlen uns wohl.

 

Wie viel? 20-45 EUR (Selbsteinschätzung, Soli-Prinzip)

Wo? Honigfabrik 2. OG.

Wie? Ohne Anmeldung, kommt einfach vorbei!



28. Februar

Kinderkultur Faschingsparty

 Sa I 28. Februar I 16 - 18 Uhr I Kinderkultur

 

HELAU ALAAF!

Wir freuen uns auf bunte, ausgefallene Kostüme!

 



29. Februar

Literarische Hafenfahrt: Hafen "nachtseits"

► Sa I 29. Februar I 18 Uhr I Treffpunkt: Anleger ‚Vorsetzen’

 

Hafen „nachtseits“: Geschichten vom Meer, von Menschen und Maschinen im Dunkeln, im Hafen

 

Hamburg schläft wenig. Der Hafen gar nicht. Maschinen brauchen keinen Schlaf. Und die Menschen? Unsichtbar. Scheinwerferlicht, unzählig, verdoppelt sich im Wasserspiegel. Mitten hinein fahren wir und lesen Geschichten vom Meer, von Menschen und Maschinen im Dunkeln, im Hafen, eben nachtseits ...

Anmeldung erforderlich! Kartenverkauf nur bei der Buchhandlung Seitenweise, Hammer Steindamm 119., Tel. 201 203.

 

Abfahrt immer: Barkassen-Centrale Ehlers beim Anleger „Vorsetzen“, unten beim Feuerschiff direkt unterhalb der U-Bahn Baumwall. Die literarischen Hafenfahrten sind eine Kooperation der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg & Hafen mit der Buchhandlung Seitenweise und der Hafengruppe Hamburg. Weitere Infos auch unter www.stromableser.com und bei der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg & Hafen im Kulturzentrum HONIGFABRIK, www.geschichtswerkstatt-wilhelmsburg.de

 

Treffpunkt: Anleger ‚Vorsetzen’, Kosten: 23 €, (15 € für Arbeitslose, Schüler u. Studenten)



02. März

Montagswirbel mit Hartwin Dhoore

 ► Mo I 02. März I 20 Uhr I Präsentiert vom Folkstanzwirbel

 

Hartwin Dhoore ist einen belgischer Akkordeonspieler und Komponist, der inspiriert von traditioneller europäischer Musik seinen eigenen Stil kreiert hat. Seine Kompositionen sind das Herzstück von Trio Dhoore, einer Band bestehend aus Brüdern. Auf Konzerten in ganz Europa und Kanada aber auch in Flandern wird die Musik von Trio Dhoore sehr geschätzt.

 

Sein persönliches Leben ist außerdem mit seiner musikalischen Karriere verflochten: Estbel ist eine musikalische Verbindung zwischen seinen flämischen Wurzeln und dem estnischen Hintergrund seiner Frau Leana. Estbel wurde bei den Estonian Pop Music Awards (2018) als bester Newcomer ausgezeichnet.

 

Für uns spielt er Solo, sowohl federleicht und fragile als auch full-on funky!

 

Konzertbeginn: 20 Uhr

 

Kosten: Spendenhut!



06. März

Finissage: Lennontales

 ► Mo I 06. März I 18 Uhr I Café Pause

 

Finissage zur Ausstellung Lennontales: A Journey Through Analog and Digital Collage von Leon Lichtenborg im Café Pause

 

 

leonlichtenborg.com

insta: @itslennonnn

 

FINISSAGE LENNONTALES

+++

PRINTBAZAR

VARIOUS ARTISTS

+++

MORE INFOS SOON



08. März

Bunkerrundgang

 ► So I 08. März I 14.30 Uhr I Energiebunker Wilhelmsburg

 

 

Am 3. Mai 1945 war für Hamburg und Wilhelmsburg der Zweite Weltkrieg vorüber. Welche Rolle der Wilhelmsburger Flakbunker während der Kriegsjahre hatte, erfährt man bei einem Rundgang im heutigen Energiebunker. Dabei ergänzen Bildmaterial und Audiobeiträge das, was an Bunkergeschichte noch sichtbar ist. Die Geschichtswerkstatt hat bei ihren Recherchen viele Zeitzeugen zu ihren Erinnerungen an Bunkerleben und Kriegsjahre befragt. Fabelhafter Ausblick auf Wilhelmsburg, den Hafen und Hamburg von der oberen Plattform ist garantiert!

 

Wann? Immer am 2. Sonntag im Monat

Wo? Energiebunker Wilhelmsburg, Neuhöfer Straße 7

Kosten? Teilnehmerbeitrag 6 €

 

Der Rundgang ist auf 30 Teilnehmer begrenzt

Online Anmeldung auf honigfabrik.de/geschichtswerkstatt

Anmeldeschluss ist jeweils der Sonnabend vor dem Rundgang, 12 Uhr!

 

Alle Infos zur Ausstellung auf unserer Internetseite

www.geschichtswerkstatt-wilhelmsburg.de

und www.vju-hamburg.de/energiebunker/



14. März

Reingehauen Festival

► Sa I 14. März I Einl.: 20 Uhr I VVK: 6€ + Geb. I AK: 8€

 

Reingehauen Festival mit SICK LEAVE (Ska Punk), THE SUICIDED (Punk) und

IRO GNADEN (Punk).

 

Ein bunter Konzertabend für alle Freunde der etwas lauteren Musik. Aber immer mit Charme und dabei doch volles Brett. Lohnt sich!

 

Tickets unter: https://www.tixforgigs.com/Event/34119

 

Infos unter:

https://m.facebook.com/sickleavemusic/

https://www.instagram.com/sickleavemusic/

https://sick-leave.net/

https://www.facebook.com/thesuicided/

www.facebook.com/irognaden.hh



26. März (+ 5 weitere Termine s.u.)

Neuer Kurs: Authentic Movement

 Donnerstags 18.45 - 21.15 Uhr I 6 Termine à 2,5 Stunden: 26.03.20 – 16.04.20 – 07.05.20 – 28.05.20 – 18.06.20 – 09.07.20 (Einstieg jederzeit möglich) I Tarif: nach Selbsteinschätzung (Empfehlung für einen Abend: zwischen 15 und 37 euro)

 

Offene Praxisabende für AnfängerInnen und Fortschreitende mit Anne Wirth

 

Was erwartet Dich in dem Kurs?

Was bewegt Dich, wenn Du Dich bewegst? Und was für eine Bewegung könnte entstehen, wenn Du eine unterstützende Zeug*in hast?

Der Anfang jeder Stunde ist der Verfeinerung der Körperwahrnehmung gewidmet. Wir nehmen uns die Zeit Kontakt mit dem Hier-und-Jetzt-Zustand aufzunehmen, Körper und Geist aufzuwärmen, um anschließend Schritt für Schritt in die Mover-witness-arbeit einzutauchen. Mit Achtsamkeit begeben und erkunden wir einen offenen Raum. Anhand von Einzel-, Paar- und Gruppenübungen vertiefst Du sowohl Dein Hin- und Erspüren von inneren Bewegungen als auch Deine Präsenz im Bezeugen einer BewegerIn. Ein zusätzliches Element dieser Praxisabende ist die freiwillige Versprachlichung des Erlebten. Es werden auch Zeiten zum freien schreiben, malen oder ausruhen geben.

 

Was ist Authentic Movement?

Authentic Movement ist eine ganzheitliche, verkörperte Achtsamkeitspraxis in Bewegung. Mary Starks Whitehouse hat diese Praxis Anfang der sechziger Jahre aus Elementen des Ausdrucktanzes und der Aktiven Imagination nach C.G. Jung begründet. Unter dem sogenannten Movement-in-depth-Ansatz erforschte sie mit ihren SchülerInnen das Bewegen aus inneren Impulsen heraus und entdeckte den Unterschied zwischen Sich bewegen und Bewegt werden. Janet Adler entwickelte den Ansatz weiter zu einer neuen Bewegungsmethode, in der die Beziehung zwischen einer sich bewegenden Person/ Mover und einer bezeugenden Person/ Witness die grundlegende Struktur bildet. Die direkte Erfahrung der inneren Bewegung ermöglicht, eine Hingabe an das Geschehen und Nicht-Wissen zuzulassen und darin eine Quelle der Regeneration, der Lebendigkeit und Kreativität zu finden.

 

Was nimmst Du mit?

- eine vertiefte Selbstwahrnehmung und Verbundenheit mit Dir

- Präsenz, Lebendigkeit, Freude - in und durch Deinen Tanz

- eine meditative Bewegungsmethode oder eine bewegte Meditationsmethode

- die Erfahrung von persönlicher und kollektiver Entwicklung

- eine Offenheit für Nicht-Wissen und Prozesse

 

Wer bin ich?

Ich bin studierte Tanzwissenschaftlerin (B.A. Tanzwissenschaften/Université Paris 8/FR) und Coach (M.A. Kunstanaloges Coaching/MSH Medical School Hamburg/DE). Ich bin als Lehrbeauftragte für Tanz und als Workshopleiterin mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Potenzialentfaltung in diversen Institutionen (Lycée Belval, Hôpitaux Robert Schuman, (LU) MSH Career Center, Kappelner Werkstätten, (DE)) tätig.

 

Mehr Infos oder Fragen? Meldet euch gerne unter Tel. 015771105480 oder per Email an wirth.anne@hotmail.com!



28. + 29. März

Theater Werkstatt Vol. 1 - Maske

 Sa I 28. März I 16.00 - 20.00 Uhr

 So I 29. März I 10.00 - 15.00 Uhr 

 

Die Werkstatt vermittelt praxisnah Spieltechniken des Theaters zwischen den Menschen und auf den Plätzen und bietet eine gute handwerkliche Basis.

 

„Nicht was, sondern wie! Welche Kräfte sind am Werk? Wer zieht? Wer stößt?

Wer verzieht sich, wer stößt sich? Wer wird gezogen, wer wird gestoßen?“ (J. Lecoq)

 

Nicola Möller La Rosa arbeitet in der Maske der Colombina als freie Theaterschaffende in unterschiedlichen Hamburger Quartieren mit Menschen allen Alters, an Grund- und Stadtteilschulen, in der Erwachsenenbildung, an der Hamburger Uni, in Kindergärten, in Wilhelmsburg, verstärkt in Kirchdorf Süd und als Schauspielerin im Ensemble der Bergüberwinder. Pino Potenza ist zwischen Turin, Kalabrien und Hamburg mit seiner mobilen Bühne unterwegs.

 

Fragen und Anmeldung an Nicola Möller La Rosa: 0176 29257099 I la.rosa@live.de



29. März

Workshop Hüftöffnung als Weg – in die Stille

 So I 29. März I 14-17 Uhr I alle LEVEL I 2.OG

 

Workshop Hüftöffnung als Weg – in die Stille

 

In diesem Workshop führt dich Daniel mit dem Fokus auf Hüft- und  Beckenregion in die Stille. Dabei geht er mit dir den Weg über eine dynamisch-kräftigende Asanapraxis hin zu ruhigen und öffnenden Stellungen. Er stellt hier auch 5 Schlüsselasanas inkl. Variationen für alle Level als Sequenz zur Hüftöffnung – auch als Take home Inspiration - genauer vor. In Hüftöffnungen können wir so gut wie in wenigen Asanagruppen das Loslassen und Hingabe über die individuell richtige Intensität üben. So wird es auch möglich etwaige energetische sowie mentale Störungen zu erspüren und zu lösen. Über diesen Weg ziehen wir die Sinne mehr und mehr nach innen  (Pratyahara) und erleben unseren Innenraum größer, lebendiger und uns selbst freier. Genuss und Lebensfreude - Themen dieses Zentrums - können leichter erfahrbar werden. Pranayama-Techniken unterstützen uns dabei. Gut auf das Sitzen vorbereitet, führt Daniel in die stille Konzentration und Meditation.

 

Wie viel? 20-45 EUR (Selbsteinschätzung, Soli-Prinzip)

Wo? Honigfabrik 2. OG.

Wie? Ohne Anmeldung, kommt einfach vorbei!



27. März

Trolska Polska (DK, S)

► Fr I 27. März I 20 Uhr I Präsentiert vom Folkstanzwirbel

 

Trolle, Wassernymphen, Wichtel, Elfen... was rührt sich eigentlich dort draußen im Wald? Ob wir an sie glauben oder nicht, gibt es sie - tief unten in unserem Unterbewusstsein. Trolska Polska ist ein abenteuerliches Orchester, das mit mitreißenden Melodien und Freude-ansteckender Energie ein Bild zeichnet von einer verzaubernden festlichen Welt der nordischen mythologischen Wesen.

 

Trolska Polska sind: Martin Seeberg - Bratsche, Geige, Flöte, Komponist Mads Kjøller-Henningsen - Fløten, Drehlejer & Sackpfeiffe Lasse Væver Jacobsen - Schlüsselharfe, Viola d'amore & Geige Søren Vinther Røgen - 12-seitige Trollgestimmte Guitarre & Mandoline Malte Zeberg - Kontrabas, Mandoline & Strubgesang Magnus Heebøll - Percussion, Maultrommel, Didjeridoo & Übertongesang Alexandra Nilsson - Cello, Geige & Gesang.

 

Tickets: https://www.tixforgigs.com/de-DE/Event/33185/trolska-polska-dk-s-prasentiert-vom-folkstanzwirbel-honigfabrik-wilhelmsburg-h

 

https://www.facebook.com/TrolskaPolska/

http://trolskapolska.dk/



11. April

HANBA! (POL)

► Sa I 11.04.2020 I 21 Uhr I VVK 10€ / AK 13€

 

HANBA! (POL) I Akustischer 30er Jahre Punk

 

Was, wenn Punkrock nicht in den 1970ern in die Welt gekommen wäre, sondern in den späten 20er Jahren – und zwar in Polen? Rund um diese Idee fanden sich vier Musiker in Krakau zusammen, die vorher Metal, Folk und so manch anderes gespielt hatten. Neben der Musik verband sie die Faszination für die Anfangsjahre der Zweiten Polnischen Republik. Ähnlich wie die Weimarer Republik war sie geprägt von einer glanzvollen, avantgardistischen Kulturszene, politisch zogen aber schon düstere Zeiten auf. Hańba! haben die künstlerische Inspiration dieser Ära und den damaligen Geist der Arbeiterklasse ebenso aufgesogen wie die Revolte der Sex Pistols. Eine Street-Folk-Band, die aus dem Rahmen fällt!

 

Videos: https://patchanka-booking.com/bands/hanba/

FB: https://www.facebook.com/Hanba1926/

Tickets: https://www.tixforgigs.com/Event/34216



30. April

El Flecha Negra (Peru, Chile, Mexico, Deutschland)

► Do I 30. April I 21 Uhr I Konzertreihe Soundattacke

 

Lasst uns tanzen! Fünf Länder, zwei Kontinente, eine Band. Mit grenzenloser Energie und mitreißender Magie erfüllen El Flecha Negra den

Raum. Sind die Chicos aus Chile, Peru, Spanien, Argentinien und Deutschland erstmal auf der Bühne, gibt’s kein Halten mehr. Vamos, lasst uns feiern. Der "Schwarze Pfeil" (Flecha Negra) ist ein Fluss aus vielen Quellen: Die Musiker verbinden traditionellen Cumbia und Reggae mit modernem Mestizo und peruanischen ChichaSounds. Wild, ausgelassen und tanzbar - die ungewöhnliche Mischung geht direkt ins Herz.

 

VVK: 10,- € + Geb. / AK 12,- €

Tickets: https://www.tixforgigs.com/Event/33184

FB: https://www.facebook.com/ElFlechaNegra/

WEB: https://www.elflechanegra.com/de/start/